Sonntag , 20 August 2017
Traumhaus in der Provence anschauen
  • Gilbert in der Crêperie Rue Jean Ossola/ Impasse des lièvres

  • Die Sackgasse der Hasen...

  • Für den kleinen Hunger zwischendurch

111 Orte in Grasse die man gesehen haben muss N° 19

In Grasse für den kleinen Hunger zwischendurch

Lust auf Crêpes oder Pasta?

Die Stadt  Grasse hat schöne Gassen zum Flanieren. Man fühlt man sich zwischen den engen Gassen manchmal wie in einem Labyrinth. Wo ist denn hier wohl eine Crêperie versteckt? Mit den Crêpes haben die Franzosen uns ja einen Pfannkuchen geschenkt, den wir oft und gerne essen. Mitten in der Altstadt zwischen Rue Jean Ossola und an der Ecke Impasse des Lièvres, der Sackgasse für Hasen, finden wir die kleine Crêperie „La Spaghetteria“ von Gilbert. Sie heisst so, weil es hier neben köstlichen Crêpes auch Nudeln gibt! Die Crêpes sind einfach die leckersten in der ganzen Gegend. Das ganze Jahr über ist Gilbert da, immer von 10h bis 18h(und keine Minute länger!) Gilbert führt seinen „Einmannbetrieb“ schon seit zehn Jahren. Den Teig für die Crêpes hat er nach einem alten Familienrezept gemacht-so genau verraten will er es aber nicht. Einen ganz normalen Crêpesteig zu machen, das ist für Franzosen nichts Besonderes. Die Pasta müssen einfach auf der Speisekarte sein, denn Gilbert hat etwas italienisches Blut von seinem Großvater.

Grasse_crepes_invitart5
Gilbert in seiner Crêperie in Grasse

Wer dann doch keinen süßen Crêpes möchte, der hat noch die Wahl zwischen herzhaft und hochprozentig: Lecker ist der Crêpes mit Orangenlikör! Die gesalzenen Crêpes mit Gemüse nennt man übrigens Galette.

Die Atmosphäre bei Gilbert in Grasse in der Rue Jean Ossola ist einfach und ehrlich. Für Schietwettertage hat Gilbert eine kleine Sitzmöglichkeit gebaut. Alles passt zum kleinen Hunger und kleinem Geldbeutel! Und wer nichts „Kreppiges“ mag , der kann sich  eine Portion Nudeln mitgeben lassen, auch gegen den kleinen Hunger zwischendurch!

Ein sympathischer Kerl ist dieser Gilbert! Nach dem 6. Januar ist er schon mal im Urlaub , aber spätestens zum Crêpes Fest “ La Chandeleur“ am 2. Februar backt er wieder viele , leckere Crêpes!

Schreibe einen Kommentar