Mittwoch , 17 Januar 2018
Traumhaus in der Provence anschauen

Die kleine Farm

FERME ALLEXANDRE

Im Winter bringen Franzosen den Enten und Gänsen größte Wertschätzung entgegen, denn zu ihren traditionellsten Genüssen zum Jahresende gehört seit eh und je die foie gras(sprich fwa gra). Mit geröstetem Brot und grobem Meersalz simple auf dem Teller garniert, dazu ein Gläschen Süßwein wie Sauternes oder Monbazillac, oder auch Champagner und schon hört man „Mmmmhhhh délicieux“!
Was ist eigentlich foie gras?
Um das zu erfahren, habe ich eine kleine Farm besucht, denn ihr Name ist in aller Munde: die Ferme Allexandre in Callian. Ein kleiner,feiner Hofladen ,wo auch Sterneköche einkaufen!Ferme Allexandre7 Inhalt
Die Familie Allexandre arbeitet seit vielen Jahren mit Mularden Enten, einer Kreuzung aus Barbarie-und Pekingente, die speziell zur Herstellung der fois gras gezüchtet werden. Die kleinen Enten kommen mit 12 bis 14 Wochen auf der Farm Allexandre an und werden dort im Freiland noch weitere 12 Tage gut gefüttert. Frau Allexandre zeigt mir das Entenfreigehege, während in ihrer Küche viel Arbeit wartet! Einmal in der Woche stellt sie Ravioli mit einer leckeren Füllung her!
Neben den Enten gibt es noch Hühner und Gänse auf der kleinen Farm. Aber nur aus der Entenleber wird die Delikatesse hergestellt. Man unterscheidet zwischen der foie gras cru, die schnell gegessen werden muss, der foie gras entier au torchon, die nach einem speziellen Verfahren im Wasserbad und Leinentuch zwischen 2-6 Wochen haltbar ist oder der fois gras cuit, die sich im Glas mehrere Monate hält. Zur Weihnachtszeit läuft das Geschäft der foie gras überall auf Hochtouren. Die Familie Allexandre kann auf ihre Stammkunden zählen! Ob Einheimische oder Touristen, alle werden persönlich bedient und kommen gerne wieder! Nicht nur zur Weihnachtszeit. Hier mal schauen…

Check Also

Liebster Award

Frankreich , Frankreich… Echte Liebe verbindet! Aus diesem Grund hat mich vielleicht Karl Heinz zu ...

Schreibe einen Kommentar