Traumhaus in der Provence anschauen

Knoblauch,Thymian und Rosmarin

 

Die Kräuter der Provence

Der Duft der Provence wird durch Kräuter bestimmt.Thymian, Rosmarin, Lorbeer, Basilikum… Immer dabei ist Knoblauch. Er ist als Zopf „La tresse d’ail“ oder  als Knoblauchzehe „gousse d’ail“ zu finden. Frischer Knoblauch ist sehr aromatisch und hat eine leicht violette Farbe. Der beste Knoblauch wächst von März bis Juni, aber in Frankreich schmeckt er das ganze Jahr so, als käme er gerade vom Feld. Hier ein sehr einfaches Rezept mit dem typischen Duft aus der Provence. Kräuter6

Mein Knoblauchhuhn – Mon Poulet aux 40 gousses d’ail

1 schöne Maispoularde (ca 1,5 kg) oder 4-5 Hühnerkeulen
1 Bund Thymian, notfalls auch getrocknet
1 Bund Petersilie
1 Bund Rosmarin
1 unbehandelte Zitrone
2-3 schöne Knoblauchknollen oder 40 fleischige Zehen
aus dem Küchenschrank:
Salz , Pfeffer, 2-3 Lorbeerblätter
Ausserdem:
100 ml gutes Olivenöl
200 ml Weißwein
Backofen auf 225 Grad vorheizen.
Die Poularde mit 5 Knoblauchzehen, die Häfte vom Thymianbund, Petersilie,Rosmarin, Zitrone geviertelt und Lorbeer füllen.Mit Olivenöl rundherum einpinseln.
Eine Auflaufform  nicht zu knapp mit Olivenöl einfetten und die gefüllte Poularde hineinlegen.Wer Hühnerkeulen verwendet, bettet sie einfach auf den Kräutern.Knoblauch wird nicht gepellt, einfach nur die ganze Knolle halbieren. Mit dem restlichen Thymian alles in die Form geben.Die Poularde bei 200 Grad Umluft ca.30 Minuten in den Ofen schieben.Dann wenden und nochmals 30 Minuten braten.Wein anfüllen,Poularde nochmals wenden und weitere 20-30 Min braten. Der Knoblauch darf nicht trocken werden!Mit einer Geflügelschere die Poularde in Stücke schneiden und auf einer Platte mit Knoblauch und Sauce servieren. Das Knoblauchfleisch kratzt man am Tisch aus und streicht es auf das frische Baguette.
Wer möchte, kann grüne Bohnen als Gemüse dazu servieren.
So schmeckt die Provence!

Check Also

Grasse_crepes_invitart

111 Orte in Grasse die man gesehen haben muss N° 19

In Grasse für den kleinen Hunger zwischendurch Lust auf Crêpes oder Pasta? Die Stadt  Grasse ...

Schreibe einen Kommentar