Freitag , 15 Dezember 2017
Traumhaus in der Provence anschauen

Orangenduft liegt in der Luft- Bar sur Loup

Orangenfest in Bar sur Loup

Feste in Grasse und der Provence

Von Grasse  nur  9 Kilometer entfernt, hundert Jahre alte Bäume, die Ruhe des Hinterlandes und der Duft von Orangenblüten machen Le Bar-sur-Loup  zu einem kleinen Geheimtipp der Region!

Den Besuchern mag das Dörfchen  schon wegen seines mittelalterlichen Stadtkerns und aufgrund des alljährlichen Orangenfestes mit Sicherheit gefallen. Aber  Bar sur Loup bietet auch eine nicht südfrankreichtypische Wohnsituation: Mit überdurchschnittlich vielen jungen Anwohnern und auffallend wenigen Einwohnern von über 75 Jahren gehört Le Bar sur Loup zu den jüngsten Gemeinden des Departements Alpes Maritimes.

La vie en orange
Am Ostermontag findet alljährlich das bekannte Orangenfest „La Fête de l’Oranger“  in Bar sur Loup statt. Den ganzen Tag werden in dem Dorf traditionelle Gebräuche rund um die Orangen gemacht. Eigentlich handelt es sich hier um die Bitterorange “ la Biragadier“ oder besser gesagt um die „Pomeranze“. Wie wird gefeiert? Den ganzen Tag werden auf dem  Square Seytre und dem Place  de la Tour  alte Handwerkskünste der Provence und Folkloretanz in einer gelungenen Mischung eines provenzalischen Marktes mit leckeren Spezialitäten gezeigt: Man probiert den leckeren Vin d’Orange, man schlemmt aussergewöhnliche Orangenkonfitüre und nascht wunderbaren Orangenkuchen. Eingerahmt von den mittelalterlichen Gemäuern finden  kostenlose Führungen durch den Ort und der Kirche Saint Jacques le Majeur aus dem XIII und XV Jahrhundert statt, wo ein großes Altarbild von Louis Bréa mit 14 goldgrundigen Gemälden zu sehen ist.

Am Ende des Tages wird eine feierliche Ehrung des Wettbewerbes um den besten “ Vin d’Orange“ und der besten Bitterorangenkonfitüre (confiture d’orange amère ) gemacht . Jede Familie hat ein eigenes Geheimrezept für den leckeren Aperitif  Vin d’Orange , der  nach 40 Tagen Reifezeit in den urigen Fässern “ Bonbonne“ auf Säure, Farbe, Süße,  fruchtige Aromen und Alkohol getestet wird.  Die Jury besteht neben dem Bürgermeister noch aus anderen Dörflern , die sich in dem Orangen Métier bestens auskennen!

Wer neugierig auf ein Familienrezept ist , der lässt sich in Bar sur Loup den lieben Robert nicht entgehen: Er schält die Bitterorangen in sehr lange, spiralförmige  Lamellen „Colannes“. Sein  nostalgisches Lächeln erzählt die Geschichte von damals , als Ende März in den Familien die Orangen gepflückt und an die Parfümindustrie verkauft wurden, die zuvor einige Wochen in Jutesäcken auf dem Speicher trockneten. Von den Bitterorangen werden Schale, Blätter und Blüten in der Parfümindustrie verwendet.

Bis in die achziger Jahre lebten die Familien mit und von den Orangenbäumen, der Rose Centifolia und dem Jasmin. Der Saisonauftakt  begann mit der Orangenernte im März,aus den Fruchtschalen gewinnt man das Bitterorangenöl für wertvolle Parfüms, auch die grünen Blätter wurden gepflückt und im Mai die sehr empfindlichen zartweissen Orangenblüten. Aus ihnen entsteht das kostbare  Neroliöl. Als Nebenprodukt bei der Wasserdampf Destillation fällt als Kondenswasser das Orangenblütenwasser“ – L’Eau de fleur d’oranger an , was  in der provenzalischen Küche so manchem Rezepte eine besondere Note verleiht !

Frohe Ostern aus Bar sur Loup !

Office de tourisme de Bar sur Loup
Place F. Paulet
06620 Le Bar sur Loup
Tel : 04 93 42 72 21

Internet: www.lebarsurloup.fr

 

 

 

2 comments

  1. Direkt um die Ecke liegt aucg die sehenswerte Schlucht Gorges du Loup >>> https://www.youtube.com/watch?v=Y1fNcVTEoh8
    Habe ich letztes Jahr mit dem Motorroller durchfahren.

Schreibe einen Kommentar