Freitag , 15 Dezember 2017
Traumhaus in der Provence anschauen

Ein Rosentraum in Grasse

La ville en rose en Provence

Das große Rosenfest in Grasse

Eine Rose muss nicht immer rot sein, das weiß man in Grasse schon lange. Hier feiert man die Rose Centifolia, die „hundertblättrige“Schöne. Sie ist die mystischste und symbolträchtigste Rose in der Parfümindustrie in Grasse. Ihre Blüte ist üppig mit Rosenblättern gefüllt. Wenn Die die Altstadt von Grasse zum alljährlichen Rosenfest aufblüht, dann machen alle mit! Die Geschäfte schmücken ihre Eingänge und Brunnen, die Kathedrale und Plätze werden in Rosen gebettet. Die ganze Stadt verwandelt sich in ein Energiefeld aus Duft, Licht und Lebensfreude!Ein wahrer Rosentaumel…
Die Gassen und Strassen der Altstadt werden im 60 Sekundentakt mit Rosenduft besprüht. Diese göttliche Erfrischung durch Brumisateure (Zerstäuber) ist im Sommer immer eine Freude und einzigartig. Das gibt es nur in Grasse.

Dufte Erholung in der Stadt Grasse
Dufte Erholung in der Stadt Grasse

Jedes Jahr wechselt der Duft: Jasmin, Orange, Rose oder Savon de Marseille…An den schönsten Aussichtspunkten stehen bunte Liegen, damit man die Stadt in aller Ruhe und mit Genuss auf sich wirken lassen kann.
Der grosse Platz in der Stadt, der Cours Honoré Cresp, wird zum Rosenmarktplatz: Eine Rose ist schöner als die andere und die Preise sind erstaunlich günstig! „L’important- c’est la rose“.

Rosenfest in Grasse S3

Keine andere Region in Frankreich versteht die Sprache der Blumen so zu feiern wie die «Grassois». Deshalb bleibt Grasse die Wiege von Rose centifolia und Jasminum grandiflorum.

Seit 1971 organisiert die Stadt Grasse jedes Jahr während der Hauptblütezeit im Wonnemonat Mai die Ausstellung «Exporose». Rosenliebhaber kommen so richtig auf ihre Kosten und feiern La vie en rose auf dem Place Honoré Cresp.

Von der Antike bis heute ist die Rose das Symbol der Liebe und Zuneigung!

Die Rose Centifolia wurde oft von Malern in Stillleben abgebildet, weshalb sie auch als «Rose des Peintres» bekannt wurde. Ihre Blüten sind üppig und stark gefüllt – «centifolia» bedeutet hundertblättrig.

Für die Parfümproduktion werden hauptsächlich die Rose Centifolia und die Rosa Damas benutzt. Die «Rosa Damascena» wird in Bulgarien am Fuße des Balkans kultiviert, man nennt sie deshalb auch «l’Or bulgare», bulgarisches Gold.

Rosenblüten werden anderswo preiswerter angebaut, dennoch haben renommierte Parfümhäuser wie Dior und Chanel nicht den geringsten Zweifel an der Blumenqualität aus Grasse. Das Parfüm ist die Seele der Blumen, das macht Chanels no. 5 mit Blütenessenzen aus der heimischen Region auch so einzigartig!

Rosenfelder

Ich will wissen wo sie sind, diese betörenden Rosenfelder und mache mich auf die Suche nach der Rose, woraus die Essenzen für Parfüm gemacht werden. Das ist gar nicht so schwierig: Inmitten der Stadt blühen im Mai ‚die‘ Rose Centifolia und in Pégomas sind die Rosenfeldern von Monsieur Mul, wo das renommierte Pariser Haus Chanel die Rose Centifolia und die Iris für ihr tolles Parfüm No.5 anbauen lässt! Heimlich habe ich durch den Gartenzaun gelukt ,um eine richtige Rosenblütenernte zusehen.Der Zutritt der Blumenfelder bleibt strikt verboten!Ich gehe die kleine gewundene Strasse entlang und bin inspiriert von diesem einzigartigem Anblick: rechts ein Meer aus rosa Rosen- links  ein Meer aus blauen Iris. Chanel hat offenbar nicht den geringsten Zweifel an der Blumenqualität aus Grasse !

Rosen in Grasse

Rosenfelder gibt es auch bei Manon 36, chemin du Servan in Plascassier Telefon: 04 93 60 12 76 oder in den Gärten vom Parfümmuseum MIP in Mouans-Sartoux.

Grasse, im Mai komme ich wieder, um mit dir die Rose zu feiern. Das ist rosenklar !

2 comments

  1. Hallo,

    das liest sich wunderbar. Wann findet das Rosenfest 2017 statt?

    Wann ist die Lavendelblüte 2017?

    Herzliche Grüsse

    K. Pröller

Schreibe einen Kommentar